Die Entstehung der CDU

Veranstaltung der Senioren Union Limburg am 12.November 2018 in der  Josef – Kohlmeier Halle

Die Anfänge der CDU in den Gefängnissen des Zweiten Weltkriegs – Limburger Glaubenszeugen der NS-Zeit war das Thema zu der die Senioren Union Limburg  über die Vermittlung von Klaus Peter Willsch MdB ( CDU ) Herrn Prälat Prof. Dr. Helmut Moll, Beauftragter der Bischofskonferenz für das Martyrologium des 20. Jahrhunderts, nach Limburg einladen hat. Die Christlich – Demokratische Union Deutschlands entstand in den Haftanstalten während der NS-Diktatur. Katholische und evangelische Christen rückten angesichts des gemeinsamen Gegners zusammen. Sie besprachen miteinander die Zeit nach dem Ende der national-sozialistischen Gewaltherrschaft, beteten gemeinsam, lasen in der Heiligen Schrift und ermutigten sich gegenseitig zum Durchhalten. Zu den prägenden Gestalten gehörten Jesuitenpater Alfred Delp, Rechtsanwalt Josef Wirmer, der Journalist Nikolaus Groß auf der katholischen sowie Helmuth James Graf von Moltke, Dr. Eugen Gerstenmaier und Pastor Dietrich Bonhoeffer auf der evangelischen Seite. Mit der Stadt Limburg verbundene Glaubenszeugen/innen waren der Gewerkschaftler Franz Leuninger, die Hoteliersfrau Anna Maria Speckhahn sowie die Pallottiner Richard Henkes, Albert Eise, Dr. Max Josef Größer, Franz Xaver Maier und Eduard Ossowski. Mehreren von Ihnen wurden in Limburg Erinnerungszeichen gewidmet.