Stefan Laux soll Bürgermeister werden!

„Wir wollen, dass Stefan Laux Bürgermeister wird.“ – Das ist das eindeutige Ergebnis einer gemeinsamen Sitzung von CDU-Vorstand und –Fraktion am heutigen Abend, wie die Christdemokraten per Presseerklärung mitteilen. Einziger Tagesordnungspunkt der Zusammenkunft war die Vorbereitung der Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr.

„Stefan Laux ist in hervorragender Weise für die Aufgabe geeignet. Mit seiner Berufs- und Lebenserfahrung bringt er alle erforderlichen Kompetenzen mit. Als erfolgreicher Schulleiter der Friedrich-Dessauer-Schule hat er mit zahlreichen Projekten gezeigt, dass er innovativ denken und ein Team motivieren und führen kann“, so der CDU-Vorsitzende Christian Wendel. Laux könne unterschiedliche Argumente abwägen, verschiedene Interessen miteinander in Einklang bringen und dann im Sinne der Bürger Entscheidungen für Limburg treffen. Er habe den Willen und die Fähigkeit, neue Ideen aufzunehmen, weiterzuentwickeln und schließlich umzusetzen.

Nach Ansicht der Christdemokraten erfüllt Stefan Laux die Voraussetzungen in nahezu perfekter Weise. Der 50-Jährige sei in der Stadt verwurzelt und vielfältig engagiert. Als Leiter einer berufsbildenden technisch ausgerichteten Schule kenne er aus erster Hand die Herausforderungen des Handwerks und der Industrie; gleichzeitig engagiere er sich im sozialen Bereich (u.a. im Förderverein des Frauenhauses) und kenne als langjähriger Vorsitzender des Eisenbahnersportvereins auch die Sorgen und Nöte der vielen Ehrenamtlichen in den Vereinen. Laux sei zwar CDU-Mitglied und ein durch und durch politischer Mensch, könne aber als „Seiteneinsteiger“ durch eine neue Sichtweise wertvolle und spannende Impulse in die Limburger Kommunalpolitik einbringen. Diese neue Perspektive sei unabdingbar, wenn man bei den zahlreichen offenen Baustellen der Stadtpolitik endlich weiterkommen wolle. Entsprechend überzeugt zeigten sich die Christdemokraten nach seiner persönlichen Vorstellung heute Abend: „Wir sind einmütig der Meinung, dass Stefan Laux der richtige Mann zur richtigen Zeit für unsere schöne Stadt ist“, fasste CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Dietz die Stimmung unter den Anwesenden zusammen.

Auf große Zustimmung stieß zudem der Plan des Kandidaten, bei der Wahl als Unabhängiger anzutreten. „Ich war, bin und bleibe überzeugter CDUler, möchte aber ein Bürgermeister für alle Limburger sein“, so Laux in seiner Vorstellungsrede. Er werde seine Parteizugehörigkeit im Wahlkampf nicht verschweigen, den Bürgern aber Angebote für die Zukunft der Stadt machen, die unabhängig von Parteiprogrammen und Entscheidungen der Vergangenheit seien. Dazu Laux: „Für mich ist nicht entscheidend, von welcher Person oder Partei eine Idee kommt, sondern nur, ob diese Idee gut oder schlecht ist.“ Gute Ideen wolle er dann im Dialog mit Bürgern und Politikern über alle Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg umsetzen. Daher werde er im Wahlkampf zahlreiche neue Formate anbieten und auf einen breiten und parteiungebundenen Kreis von Freunden und Unterstützern zurückgreifen. „Dieser Wahlkampf soll ganz anders werden als die, die man traditionell kennt – auch dafür stehe ich“, so der Kandidat.

Der heutigen Kandidatenkür vorangegangen waren intensive Gespräche in den vergangenen Wochen und Monaten. Diese Gespräche wurden unter Leitung des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Wendel und des Fraktionsvorsitzenden Dr. Dietz, im Auftrag von Partei und Fraktion geführt. Stefan Laux habe sich aufgrund seiner Kompetenz, Erfahrung und Persönlichkeit schnell als Favorit herauskristallisiert. „Die Fraktion unterstützt die Kandidatur von Stefan ausdrücklich. Er bringt nicht nur viele Talente und den Willen mit, einen engagierten Wahlkampf zu führen, sondern verfügt auch über die menschlichen Qualitäten, ein prima Stadtoberhaupt zu werden. Dafür werden wir gemeinsam hart arbeiten, und darauf freuen wir uns bereits jetzt“, betonte abschließend auch der Fraktionsvorsitzende, Dr. Dietz.

Zur Person:

Stefan Laux ist 50 Jahre alt, verheiratet und Vater dreier erwachsener Kinder. Er ist gelernter Tischler und Berufsschullehrer für katholischer Religion sowie Bau-/Holztechnik. Seit 2012 leitet er die Friedrich-Dessauer-Schule. Laux ist in der Brückenvorstadt aufgewachsen und hat die Leo-Sternberg-Schule, die Tilemannschule und die Adolf-Reichwein-Schule besucht. Er wohnt in der Weststadt und engagiert sich in zahlreichen Vereinen und Initiativen. Sein Engagement erstreckt sich vom Sport (er ist Vorsitzender des Eisenbahnersportvereins) über die Berufsbildung bis zum sozialen Bereich (Frauenhaus, Entwicklungshilfe, „Leben nachTschernobyl”).

Bürgermeisterkandidat Stefan Laux